Dispo gehört für viele Bundesbürger zum Alltag

Dienstag den 10.03.2015

Obwohl der Dispositionskredit vergleichsweise teuer ist, bleibt er beliebt. Viele Bankkunden nutzen ihn zumindest sporadisch, wenige sogar dauerhaft. Genaue Zahlen lieferte jetzt eine Studie der ING-DiBa und des Ipsos-Meinungsforschungsinstituts. Demnach nehmen 43 Prozent der Bundesbürger den Dispo in Anspruch. Mehrmals jährlich in den roten Zahlen landen 25,7 Prozent. Jeden Monat im Soll sind 8,5 Prozent und dauerhaft im Minus bleiben rund 8,8 Prozent. Ganz ohne Dispo kommen über 50 Prozent der Nutzer aus.

Entscheidend ist allerdings nicht nur ob, sondern auch, in welcher Höhe der Kredit beim Girokonto beansprucht wird. Denn je höher der Betrag, desto höher fällt auch die Zinslast aus. Laut Studie überziehen rund 25 Prozent der Umfrageteilnehmer ihr Konto um höchstens 150 Euro. Auf ein Soll zwischen 150 und 300 Euro kommen 15 Prozent, auf 300 bis 500 Euro etwa 16 Prozent und auf 500 bis 1.500 Euro sogar 18 Prozent. Noch tiefer ins Minus, mit über 1.500 Euro rutschen zwölf Prozent der Verbraucher.

Dass sie für den Dispositionskredit tief in die Tasche greifen müssen, ist Bankkunden durchaus bewusst. Kein Wunder also, dass zwei Drittel sich für einen gesetzlichen Deckel der Dispositionszinsen aussprechen. Gegen einen solchen staatlichen Eingriff in die Geschäftspraxis der Kreditinstitute sprechen sich zehn Prozent aus. Ein weiterer Wunsch, der auch von der Politik bereits mehrfach geäußert wurde: Die Kunden fordern, dass die Bank sie informiert, sobald das Girokonto überzogen wird.

Geht es generell darum, wie sich Verbraucher Geld leihen, wird der Ratenkredit mit 23 Prozent am häufigsten nachgefragt. Sieben Prozent der Deutschen nutzen ihre Kreditkarte, 17 Prozent den Dispo und sieben Prozent fragen bei Freunden und Verwandten nach einem Kredit. Für die Türkei ergeben sich deutlich höhere Werte: 37 Prozent Ratenkredit, 53 Prozent Kreditkarte, 20 Prozent privat und elf Prozent Dispo. Eher selten machen die Niederländer Schulden. Hier haben nur neun Prozent einen Ratenkredit aufgenommen, fünf Prozent einen Kreditkarten-Kredit und 13 Prozent einen Kredit via Dispo.