News

mTAN-Verfahren nicht sicher genug?

Dienstag den 26.08.2014

Das Mobile-Tan-Verfahren (TAN: Transaktionsnummer) galt eigentlich als sicher. Weil der Überweisungsvorgang am PC oder Notebook erledigt und die Tan aufs Handy geschickt wird, sind zwei voneinander unabhängige Systeme beteiligt. Dieses Verfahren wurde vor knapp drei Jahren eingeführt, um die als betrugsanfällig geltenden TAN-Listen auf Papier abzulösen. Inzwischen zeigt sich aber, dass Betrü…

Den ganzen Beitrag lesen »


Politik verspricht zügige Umsetzung des Jedermann-Kontos

Dienstag den 12.08.2014

Der Wunsch der Europäischen Union, dass jeder Bürger ein Girokonto eröffnen darf, ist als Richtlinie bereits in Stein gemeißelt. Bis daraus ein Stempel wird, den die Mitgliedsstaaten in ihre nationalen Verordnungen setzen, vergehen noch viele Wochen. Zeit ist bis Ende 2015. Für die Bundesrepublik verspricht Verbraucherminister Heiko Maas eine zügige Verankerung der Richtlinie zum „Girokont…

Den ganzen Beitrag lesen »


Dispokredit bleibt teuer

Dienstag den 29.07.2014

Die Kritik am Dispositionskredit oder vielmehr an den zu hohen Zinsen scheint zu fruchten – zumindest bei Verbrauchern. Bankkunden überlegen sich inzwischen sehr genau, ob sie ihr Girokonto in die roten Zahlen bringen. Eine Studie der FMH Finanzberatung und des Düsseldorfer Finanzexperten Udo Keßler ergab, dass nur noch jeder fünfte Sparer sein Konto überzieht. Befragt wurden dazu insgesamt…

Den ganzen Beitrag lesen »


Die GeldKarte ist bald Geschichte

Dienstag den 22.07.2014

Einige Neuerungen im Zahlungsverkehr klingen gut, scheitern aber mangels Interesse. Zu den Produkten aus dieser Kategorie zählt die Geldkarte. Sie ist fest in der ec- bzw. Girocard integriert, und erlaubt es, ohne Geheimzahl und Unterschrift Kleinstbeträge zu begleichen – etwa beim Bäcker. Eingeführt wurde die elektronische Geldbörse bereits 1996. Durchsetzen konnte sie sich indes nicht. Di…

Den ganzen Beitrag lesen »


Girokonto-Anreiz: Monatsboni statt Eintagsfliege

Mittwoch den 2.07.2014

Karteileichen bringen kein Geld. Im Gegenteil. Sie sorgen mitunter für enorme Kosten. Deshalb legen auch Banken Wert auf aktive Kunden. Denn was nützen Rekordzuwächse bei Girokonto und Co., wenn nach der Kontoeröffnung Funkstille herrscht und abgesehen von ein, zwei Buchungen nichts mehr läuft. Um das zu vermeiden, werden Kreditinstitute immer kreativer.

Das beweisen bereits seit Jahren di…

Den ganzen Beitrag lesen »


Dispokredite werden nur langsam günstiger

Mittwoch den 18.06.2014

Die Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) war vorhersehbar: Sie senkte den Leitzins Anfang Juni auf 0,15 Prozent und erhebt seither Strafzinsen auf die Einlagen von Kreditinstituten. Geld ist also weiterhin „billig“. Einige Banken haben bereits darauf reagiert und geben die Zinssenkung zumindest partiell an Kunden weiter, indem sie ihren Dispositionszins um durchschnittlich 0,1 Proz…

Den ganzen Beitrag lesen »


PIN der Girocard nie im Portemonnaie aufbewahren

Mittwoch den 4.06.2014

Statt Langfingern das Leben so schwer wie möglich zu machen, hat eine 85-jährige Rüsselsheimerin einem Taschendieb den Zugang zum Girokonto quasi frei Haus geliefert. 2.500 Euro hob der Täter vom Volksbank-Konto der Seniorin ab. Auf dem Schaden bleibt die Frau sitzen. Sie hatte neben der Girocard auch ihre persönliche Identifikationsnummer (PIN – landläufig als Geheimzahl bezeichnet) für …

Den ganzen Beitrag lesen »


Das kostenlose Konto lebt

Dienstag den 20.05.2014

Totgesagte leben länger. Das scheint auch für das kostenlose Girokonto zu gelten. Vor Monaten geisterte noch eine Meldung durch die Medien, dass gebührenfreie Kontomodelle nach und nach von der Bildfläche verschwinden würden. Unrentabel, nicht kostendeckend und viele weitere Argumente pro Kontoführungsgebühr wurden von Experten und Bankern aufgefahren. Bis jetzt schaut das kostenlose Konto …

Den ganzen Beitrag lesen »


Der (Un-)Sinn eines staatlichen Girokontovergleichs

Dienstag den 6.05.2014

Die Pläne der Europäischen Union rund ums Girokonto werden meist nur auf einen Aspekt beschränkt: das gesetzlich verankerte Recht auf ein eigenes Konto. Dieser zentrale Punkt geht allerdings mit weiteren Pflichten einher, aufseiten der Banken und staatlicherseits. Kreditinstitute, die ihre Karten bislang nicht auf den Tisch legen wollten, müssen ihre Gebührenkataloge künftig jedermann zugän…

Den ganzen Beitrag lesen »


Dispokredit: Wie weit soll und darf die Politik das Girokonto reglementieren?

Mittwoch den 23.04.2014

„Stoppt die Dispo-Abzocke!“, fordert die Bild-Zeitung in einem Kommentar. Diese Überschrift hätte man in den vergangenen Jahren problemlos öfter verwenden können. Denn am Umstand, dass die Habenzinsen immer weiter in den Keller rutschen, während der Dispositionskredit sich hartnäckig auf einem hohen Niveau hält, hat sich seit gefühlten Ewigkeiten nichts geändert. Dass dem Thema jetzt …

Den ganzen Beitrag lesen »